Employer Branding

Employer Branding heißt übersetzt Arbeitgebermarkenbildung, die Gestaltungsprozesse der Arbeitgebermarke wesentlich beeinflussen. Enttäuschte Mitarbeiter, die sich negativ über Ihr Unternehmen äußern, Führungskräfte, die ihren Unmut in das nähere soziale Umfeld Ihres Standortes tragen, oder auch einfach vernachlässigte Mitarbeiter, die das Betriebsklima gefährden. All dies geschieht, ohne dass Sie als Arbeitgeber tätig werden. Employer Branding ist also keine Option des Personalmanagements, sondern ein Prozess der bewusst und aktiv als ganzheitlicher Strategieansatz gestaltet werden muss.

Wenn Sie Kunden an den Wettbewerb verlieren würden hätte dies zu Folge, dass Ihr Vertriebsteam wohlmöglich, angeleitet durch die Federführung des Marketings, sofort auf Hochtouren laufen. Maßnahmen des Kundenbeziehungsmanagements (CRM) würden entlang des gesamten Kundenbeziehungszyklus versuchen den individuellen Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden. Ziel und Zweck: Die langfristige Gestaltung von gewinnbringenden Partnerschaften.

Es ist somit eine klar identitätsbasierte Positionierung eines Unternehmens als glaubwürdiger und attraktiver Arbeitgeber, die bestehende wie auch potentielle Arbeitnehmer anspricht und von der Entwicklung, über die Umsetzung, bis hin zur Messung der Strategie unmittelbar auf die langfristige Optimierung von Mitarbeitergewinnung, Mitarbeiterintegration, Mitarbeiterbindung, Leistungsbereitschaft, sowie die Verbesserung des Unternehmensimages abzielt.

Mit Hilfe von Coaching und Workshops helfen wir Ihnen bei der Umsetzung des Projekts.